Guetlinvelo

Aktuell :

Winter, Kälte, Schnee und Salz

 
Es ist winterlich kalt – und hier erhalten Sie einige Tipps, wie Sei und Ihr Velo gut und sicher durch den Winter kommen:

1. So erhält das Fahrrad nach “Salz-/Schneefahrten” einen grossen Gefallen:

Spülen Sie “Hahnen- respektive Süsswasser” aus der Giesskanne oder etwas Ähnlichem über Rahmen, Räder, Bremsen und Antrieb. Empfehlenswert ist dieses Prozedere jedoch nur, wenn im Anschluss die Möglichkeit besteht, das Fahrrad in einen trockenen, möglichst warmen Raum zu stellen. Das Wasser sollte nach der Reinigung verdunsten können, geschieht das nicht, können die Kabel der Schaltung und eventuell Bremse einfrieren.

Falls die Kette nach Schmierung schreit, bringen Sie diese erst an, wenn das Wasser vom Reinigen verdunstet ist, damit das Schmiermittel richtig bindet.

Die “Salz-/Schneepampe” regelmässig mit “Süsswasser” vom Velo runterzuspülen ist für die Funktionstüchtigkeit und den Werterhalt des Fahrrads sehr wichtig. Auch hochwertigen Bike-Teile setzt der “Salzfrass” durch das Streusalz zu.

2. Und wenn das Velo bei tiefen Temperaturen plötzlich nicht mehr so will wie gewohnt:

Es kommt vor, dass Schmelz-, Regen- oder Kondenswasser zwischen den Schalt-/Bremskabeln und den Aussenhüllen gefriert und damit die Funktion der Schaltung und Bremsen beinträchtigt ist. Es kann helfen, das Fahrrad in einen warmen Raum zu stellen, damit die Feuchtigkeit verdunstet. Hilft das nichts, ist der Gang in die Velo-Fachwerkstatt empfehlenswert…

Wir wünschen viel Spass im Schnee, winterliches Biken ist eine ganz spezielle Herausforderung!

Aktuell :

11 Fragen (und Antworten) rund um den E-Bike-Akku

 
akku-bosch

Der Akku ist die Energiequelle des Pedelecs. Er versorgt den Elektromotor mit elektrischer Leistung, die für die Unterstützung beim Fahren notwendig ist.

Kein Wunder also, dass vor allem über den eBike-Akku häufig diskutiert und gefachsimpelt wird. Worin liegen die Unterschiede bei den Akkus? Wie weit reicht die Akku-Ladung? Was muss ich bei der Lagerung beachten?

Thomas Raica, bei Bosch zuständig für die Leitung technischer Kundenapplikationen, informiert und gibt Tipps.

Was zeichnet Lithium-Ionen-Akkus aus?
Raica: Die Lithium-Ionen-Batterien gehören zu den modernsten und gängigsten Akkus für Pedelecs. Durch ihre hohe Energiedichte können sie mehr Energie bei relativ geringem Eigengewicht speichern. Bei sämtlichen Bosch eBike-Akkus, unseren PowerPacks, setzen wir auf die Lithium-Ionen-Technologie. Die Bosch Akkus zählen mit einem Gewicht von rund zweieinhalb Kilogramm zu den leichtesten am Markt, und sie verfügen über die höchste Energiedichte.

Welche Lebensdauer hat ein Akku?
Raica: Lithium-Ionen-Akkus sind nicht nur leicht, sondern bestechen auch durch eine hohe Lebensdauer. Die Bosch PowerPacks sind für viele Touren, Kilometer und Dienstjahre konzipiert. Das intelligente, elektronische Bosch Batterie-Management-System schützt Lithium-Ionen-Akkus vor zu hohen Temperaturen, Überlastung und Tiefentladung. Eine genaue Lebensdauer lässt sich allerdings nicht vorhersagen, diese ist vor allem abhängig von Art und Dauer der Beanspruchung.

Wie kann man die Lebensdauer beeinflussen?
Raica: Um einen Akku möglichst lange verwenden zu können, sollten eBike-Besitzer ein paar einfache Regeln rund um Schutz, Transport und korrekte Lagerung beachten. Dazu gehören etwa die Aufbewahrung in trockener Umgebung und der Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung bei einer Raumtemperatur von circa 15 bis 20 Grad Celsius. Der ideale Ladezustand eines Akkus liegt bei 30 bis 60 Prozent. Die Ladung sollte im Idealfall bei Zimmertemperatur erfolgen. Beim Transport ist es wichtig, den Akku stets vom eBike abzunehmen und ihn sicher im Auto zu verstauen.

Wie lange ist die Ladezeit eines Akkus?
Raica: Die Ladezeit ist abhängig von der Kapazität des Akkus: Mit dem Standard-Ladegerät benötigen der PowerPack 300 für die halbe Ladung circa eine Stunde, der PowerPack 400 etwa 1,5 Stunden und der PowerPack 500 rund zwei Stunden. Ein komplett leerer PowerPack 300 ist in nur 2,5 Stunden vollständig geladen. Ein PowerPack 400 benötigt dafür 3,5 Stunden, der PowerPack 500 4,5 Stunden.

Wie weit reicht eine Akkuladung? Und wovon hängt die Reichweite des Akkus ab?
Raica: Für viele eBiker sind das zentrale Fragen, auf die es allerdings keine allgemeingültigen Antworten gibt. Die Spannbreite ist groß: Weniger als 20 bis zu deutlich über 100 Kilometer sind mit einer Akku-Ladung möglich. Einfluss auf die Reichweite haben viele unterschiedliche Faktoren: die Unterstützungsstufe, das Fahrverhalten, der Luftwiderstand, das Fahrergewicht, der Reifendruck und natürlich das Terrain. Wie ist die Bodenbeschaffenheit? Fahre ich auf einer asphaltierten Straße, einem Feldweg oder auf einem Trail im Wald? Beinhaltet meine Strecke Anstiege und Steigungen oder fahre ich ausschließlich in der Ebene? Dies alles beeinflusst die Akku-Reichweite. Wer eine Tour plant, für den lohnt sich ein Besuch auf www.bosch-ebike.com. Dort haben wir einen „Reichweiten-Assistenten“ eingerichtet, der unterschiedliche Faktoren berücksichtigt und einen Anhaltspunkt gibt, wie viele Kilometer unter den angegebenen Bedingungen zurückgelegt werden können.

Was sollte man im Winter beachten?
Raica: Generell gilt: Kälte reduziert die Leistungsfähigkeit des Akkus. Im Winterbetrieb bei Temperaturen unter null Grad ist es daher ratsam, den bei Raumtemperatur geladenen und gelagerten Akku erst kurz vor Fahrtantritt in das eBike einzusetzen. Ist das eBike längere Zeit nicht in Gebrauch, wie beispielsweise im Winter, sollte der Akku trocken, kühl und mit 30 bis 60 Prozent der Ladekapazität gelagert werden.

Was sollte man bei der Pflege beachten?
Raica: Zum Schutz insbesondere der elektronischen Komponenten ist ein Hochdruckreiniger zur Reinigung ungeeignet. Wir empfehlen, den Akku mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Der Einsatz von scharfen Reinigungsmitteln, die zur Veränderung der Oberfläche führen können, ist zu vermeiden. Vor der Reinigung des eBikes sollte stets der Akku abgenommen werden. Auch die Steckerpole des eBikes gehören gelegentlich gesäubert und leicht gefettet.

Wie lädt man richtig?
Raica: Die PowerPacks mit Lithium-Ionen-Zellen können unabhängig von ihrem Ladezustand beliebig kurz geladen werden. Das integrierte Batterie-Management-System im PowerPack in Verbindung mit einem Bosch-Ladegerät schützt den Akku vor Überlastung beim Laden. Unterbrechungen des Ladevorgangs schaden den Akkus nicht. Ein wichtiger Hinweis: eBike-Akkus dürfen ausschließlich mit dem dazugehörigen Ladegerät aufgeladen werden, da andernfalls ein irreparabler Schaden entstehen kann und jegliche Gewährleistung oder Garantieansprüche erlöschen können.

Wie oft kann ein Akku geladen werden?
Raica: Selbst nach 500 Vollladungen verfügt der Akku über eine hohe Kapazität. Anschließend sind noch 60 bis 70 Prozent der ursprünglichen Akku-Kapazität verfügbar. Bei einem Test des ADAC im Herbst 2015 konnte ein eBike-Akku von Bosch sogar 1.515-mal vollständig ent- und wieder aufgeladen werden, ehe er nur noch 30 Prozent seiner ursprünglichen Kapazität besaß und damit kaum mehr zu gebrauchen war. Das bedeutet, dass der Akku umgerechnet für bis zu 57.000 Kilometer ausgereicht hätte – also für eine Strecke, die eineinhalbmal um die Erde reicht.

Wo kann man den Akku reparieren lassen?
Raica: Hochwertige Lithium-Ionen-Akkus wie die Bosch PowerPacks sind komplexe, fein abgestimmte Systeme, deren Reparatur besondere Fachkenntnis und aufwendige Fertigungseinrichtungen erfordern. Ein defekter Akku muss deshalb in fast jedem Fall ausgetauscht werden. Wir empfehlen folgende Vorgehensweise: Zunächst sollte beim Händler festgestellt werden, ob der Akku tatsächlich defekt ist, beispielsweise ein Fehler in der Elektronik vorliegt. Dank Batterie-Management-System und Diagnosetool ist dies für den Händler möglich. Ist der Akku defekt, wird er unter Einhaltung der Sicherheitsvorschriften entsorgt.

Wie werden die Akkus entsorgt?
Raica: Um eine umweltgerechte und kostenlose Entsorgung eines Bosch PowerPacks kümmert sich der Fachhandel. Diese wird über das „Gemeinsame Rücknahmesystem Batterien“ abgewickelt. So gelangen wertvolle Stoffe zurück in den Rohstoffkreislauf und unsere Ressourcen werden geschont.

Aktuell :

Markenbikes zum Outlet-Tarif – die Preise purzeln!

 
Bei Gütlin Velo startet der Sale: Wir laden Sie ein zur Schnäppchenjagd.

Wie wärs mit einem coolen Stadtvelo mit Riemen statt Kette, einem Flitzer mit moderner Getriebeschaltung oder einem E-Bike mit Bosch-Motor?

mavaro_ebike_city_white

Jetzt für 2999 statt 3499: Cannondale Mavaro Active 1 City: Ein elegantes E-Bike, das es faustdick hinter den Ohren hat. Der überlegen starke Bosch-Motor sorgt für viel Fahrspass, der potente Akku steht für eine ausserordentlich hohe Reichweite. Dieses E-Bike kaufen bei Gütlin Velo anteilig beinahe ebenso viele Männer wie Frauen – der tiefe Einstieg ist schlicht „unisex-y“. Rahmengrösse 47cm, passend für Körpergrössen von circa 162-175cm.

synapse_carbon_ultegra_di2

Jetzt für 3699 statt 4699: Cannondale Synapse Carbon Ultegra Di2: Mehr Rennvelo geht nicht – Cannondale baut mit dem Synapse einen Traum für die Strasse. Mit der elektronischen Schaltung und hydraulischen Bremsen ist modernste und bewährte Shimano-Technik an Bord. Unser Rennvelo-Beststeller der Saison 2016 gibts jetzt zum ausserordentlich vorteilhaften Tarif. Rahmengrösse 54cm, passend für Körpergrössen von circa 172-178cm.

badboy3

Schnäppchenpreis, jetzt für 799 statt 999: Cannondale Bad Boy 3: Cool, cooler, Bad Boy. Es gibt keine Möglichkeit, mit mehr Style unterwegs zu sein. Das kultige Bad Boy besticht durch den cleanen Look, einen hochwertigen Rahmen und wertige Komponenten. Rahmengrösse Medium für Körpergrössen von circa 168 bis 178cm.

contro3

Jetzt zum kleinen Preis von 1119 statt bisher 1399: Cannondale Contro 3: Wenn der Bad Boy erwachsen ist, dann avanciert er zum Contro. Das stylishe Urban Bike hat eine charakteristische Outline und mit wertigen Komponenten auch beachtlich gute innere Werte. Rahmengrösse Medium für Körpergrössen von circa 168 bis 178cm.

trail1_29

Jetzt für 1199 statt 1499: Cannondale Trail 1, 29“: Ein Mountainbike der Extraklasse: Mit den 29er-Laufrädern wird grobes Gelände zum Sandkasten, das Trail 1 vermittelt viel Sicherheit auf dem Singletrail – oder auch auf dem Weg zur Arbeit. Denn die grossen Laufräder machen auch auf der Strasse eine herrvorragende Figur. Rahmengrösse Large – passend für Körpergrössen von circa 175 bis 185cm.

trail2_27-5

Knallerpreis, jetzt für 1099 statt 1299: Cannondale Trail 2, 27.5“: Trail-Spass für kleines Geld. Das Trail 2 hat alles an Bord, was sein muss, um auf dem Singletrail Spass zu haben. Dazu gehören einen potente Rock Shox-Federgabel und langlebige Shimano-Komponenten. Rahmengrösse Medium für Körpergrössen von circa 170 bis 180cm.

trail3_27-5

Superpreis, jetzt für 799 statt 999: Cannondale Trail 3, 27.5“: So wenig Geld für so viel Bike? Ja, denn hier ist ein hervorragender Alurahmen verbaut, die Shimano-Scheibenbremsen sorgen für Sicherheit und die Schaltkomponenten machen auch wildes Gelände-Rodeo mit. Eignet sich auch prima als Schülervelo. Rahmengrösse Medium für Körpergrössen von circa 170 bis 180cm.

pinion

Jetzt 3999 statt 4989: à la carte Litespeed Urban Pinion: Modernste Velotechnik: Das Pinion-Getriebe mit 18 Gängen ist nicht zu überbieten beim Schaltspektrum, der Langlebigkeit und der Bedienfreundlichkeit. Der tiefe Schwerpunkt gibt dem Rad ein überlegenes Fahrverhalten. Die beste Wahl für den Vielfahrer und den Technik-begeisterten Fahrradliebhaber. Mit an Bord ist selbstverständlich ein Gates-Riemen. Rahmengrösse 53cm für Körpergrössen von circa 170 bis 180cm.

litespeed_futuro_grey

Jetzt 1999 statt 2473: à la carte Litespeed Futuro: Riemen statt Kette! Dieses Velo macht Schluss mit Kettenverschleiss oder schwarzen Hosen. Der Carbon-verstärkte und Silikon-beschichtete Riemen hält zehntausende von Kilometern und fährt sich spürbar geschmeidiger als eine Kette. Selbstverständlich kommt ein eleganter Rahmen zum Einsatz, der sich sportlich-komfortabel fährt. Die komplette Shimano Alfine 11-Gang-Nabenschaltung setzt dem Bike die Krone auf. Rahmengrösse 53cm für Körpergrössen von circa 170 bis 180cm.

litespeed_futuro_lady

Jetzt 2199 statt 2718: à la carte Litespeed Urban Futuro Lady: Riemen statt Kette! Das Litespeed Urban Futuro rollt an den Start mit einem City-Kit. Damit ist das Litespeed Futuro zum Vorzugspreis ausgestattet mit qualitativ höchstwertiger Beleuchtungsanlage mit Nabendynamo, funktionell-schlichtem Schutzblech, elegantem Gepäcktrager, solider Seitentstütze sowie Schloss. Rahmengrösse 48cm für Körpergrössen von circa 164 bis 174cm.

litespeed_48cm_orange

Jetzt 1099 statt 1344: à la carte Litespeed: Das freche orange matt ist nur eine der Stärken dieses Strassenflitzers. In dieser Konfiguration verkörpert das Velo die perfekte Mischung zwischen Mountainbike und Rennrad. Schnell, leicht, sicher. Können wir selbstverständlich für Sie auch Aufrüsten mit Stadtveloausrüstung wie Licht, Gepäckträger und Schutzblech. Rahmengrösse 48cm für Körpergrössen von circa 160 bis 168cm.

litespeed_carribean_38cm

Jetzt 1099 statt 1294: à la carte Litespeed 26“: Wir bauen auch Kindervelos – und das genauso im à la carte-Baukastensystem wie bei den Erwachsenen. Ein Kindervelo sollte besonders leicht und langlebig sein, denn diese Fahräder werden am härtesten und intensivsten beansprucht. Dieses Bike wird auf dem täglichen Ritt in die Schule und in der Freizeit jahrelang eine gute Figur machen. Rahmengrösse 38cm für Kinder ab circa 8 Jahren.

litespeed-weiss

Jetzt 999 statt 1594: à la carte Litespeed Basic: Alles dran, guter Look, kleiner Preis. Bei diesem Bike stimmt alles, die inneren wie die äusseren Werte. Der Ledersattel und die Ledergriffe und der weisse Rahmen machen optisch viel her. Die City-Bike-Komponenten sorgen für Fahrspass bei jedem Wetter und bei jeder Jahreszeit. Rahmengrösse 53cm für Körpergrössen von circa 170 bis 180cm.

retro_rohloff

Jetzt 2499 statt 3944: à la carte Retro Rohloff: Ein edler Stahlrahmen, gerüstet für den täglichen Ritt ins Büro und für die grosse Radtour. Von Fahrern des Retros haben wir schon Postkarten aus Portugal, Griechenland und Australien erhalten. Die Rohloff-Nabenschaltung ist eine Legende in Sachen Zuverlässigkeit. Rahmengrösse 53cm, passend für Körpergrössen von circa 170-180cm.

adventure-man-blau

Jetzt 1999 statt 2478 : à la carte Adventure: Perfekt ausgerüstet für den täglichen Ausritt im Asphaltdschungel! Federgabel, Disc-Bremse, 30-Gang Shimano LX-Schaltung, hochwertige Beleuchtung und schicke, leichte Schutzbleche sind nur einige Highlights dieses Bikes. Besonders edel und mit viel Understatement ausgestattet ist das Bike mit Brooks-Sattel und Ledergriffen. Rahmengrösse 53cm, passend für Körpergrössen von circa 170-180cm.

Für Beratung, Probefahrten und alternative Ausstattungswünsche sind wir für Sie da und begrüssen Sie gerne im Shop. (Sommerschlussverkaufs-Aktion gültig solange Vorrat, Preis- und Ausstattungsänderungen bleiben vorbehalten.)

Ergonomie auch beim Rabatt-Bike

Auch beim preislich reduziertem Neuvelo profitieren Sie von unserem vollen Service:
Berührungslos ermitteln wir beim Body Scanning via Laser Ihre anatomischen Masse und passen das Velo auf Ihren Körper an. So erhalten Sie eine Wohfühlgarantie fürs Velofahren.

Aktuell :

Die Zukunft

 
Wie schaut das Fahrrad im Jahr 2022 aus? Bike-Produzent Cannondale hatte nie Scheu, mit Konzeptstudien in die Zukunft zu blicken.

Jetzt zeigt Cannondale die neueste Studie – ein windschnittiges Rennrad, das mit ungewöhlichen Radaufhängen sicherlich polarisiert. Was der Designer bei seiner Studie noch vergessen hat: Die Pedalen… denn diese sind mit grösster Wahrscheinlichkeit auch in sechs Jahren noch an Bord.

cannondale2022

Aktuell :

Bei Rot…

 
Bei Rot über die Ampel fahren, mit dem Velo. Das haben schon viele Fahrradfahrer getan. Über Rote Ampeln, Rowdys im Strassenverkehr und Veloförderung blogt gekonnt und lesenswert Felix Schindler, Inlandredaktor beim Tages Anzeiger:

blog.tagesanzeiger.ch

Aktuell :

Die neuen E-Bikes: Teil 3

 
Das E-Litespeed 45km/h (anklicken für Öffnen der Infos) gibt es auch in der 45km/h-Variante. Diese schnelle Kategorie nimmt an Bedeutung zu. Unserer Erfahrung nach ist ein schnelles Elektrovelo, das bis 45km/h-Unterstützung bietet, das Richtige für Velofahrer oder Velofahrerinnen, die etwa vom Rennvelo schnelle Fahrten gewohnt sind. Am meisten kaufen Velofahrer 45km/h-E-Bikes, die das Rad als Pendlermaschine einsetzen und richtig viel Kilometer absolvieren.

Ein Highlight für den intensiven Einsatz – oder weil man Freude an der coolen Technik hat – ist der Gates-Riemen. Dieser verschleisst nur sehr langsam und ist x-fach haltbarer und langlebiger als eine Kette.

Erfahren im eigentlichsten Sinn sollte man die Schaltvariante Nuvinci Harmony 380: Die automatische Schaltung funktioniert schlicht und einfach perfekt.

e-litespeed herren

Aktuell :

Die neuen E-Bikes: Teil 2

 
Das E-Litespeed 25km/h (anklicken fürs Öffnen der Infos) ist eine Herzensangelegenheit:

Wir haben unseren Bestseller Litespeed unter Strom gesetzt! An Bord ist ein Bosch Performance Motor und das à la carte System lässt Sie auswählen, was das Herz begehrt. Ein 500Wh-Akku, selbstverständlich ein Wunsch-Farbe oder ein langlebiger Riemen anstatt einer Kette.

Wenn Sie ein E-Bike kaufen wollen: Testen Sie dieses Elektrovelo – oder Sie verpassen wie sich eine zeitgemässes und modernes E-Bike fährt. Nämlich mit viel Spass, kräftig, mit enormer Reichweite und mit geringen Wartungskosten.

ebike_bosch_damen

Aktuell :

Die neuen E-Bikes: Teil 1

 
Wir haben mit dem Verkauf und der Reparatur von Fahrrädern sehr gut zu tun. Deshalb muss das Update dieser Webseite etwas hinten anstehen – und Sie erhalten die Infos zu den neuen à la carte Elektrovelos hier (anstatt im Menupunkt à la carte).

Das E-Guarda (anklicken fürs Öffnen der Infos), das motorunterstütze Pendant zum Lifestyle-Velo Guarda. Mit dem Shimano Steps-Antrieb. Modernste E-Bike Technik – kombiniert mit gutem Aussehen.

ebike_steps_damen

Die zwei weiteren Neuzugänge à la carte E-Litespeed 25km/h und E-Litespeed 45km/h stellen wir Ihnen hier bald vor.

Aktuell :

Mehr Saft unter der Haube

 
Sie haben es im Shop eventuell bereits bemerkt: Wir haben nicht nur in neue IT investiert, sondern auch in ein sogenanntes ERP. Diese Abkürzung bedeuted Enterprise Resource Planning. Was vollmundig klingt, hat erfreulicherweise auch weitreichende, positive Auswirkungen. Mit unserem ERP namens Velo Port können wir speditiv die Werkstattauslastung planen, richtig schnell Kostenvoranschläge, Aufträge oder Rechnungen erstellen.

Im Frühjahr 2016 waren wir intensiv damit beschäftigt, unsere Artikel und Fahrräder in Velo Port aufzunehmen. Das Resultat davon? Alle Bikes und alle Produkte haben einen sogenannten Barcode – und wir können sämtliche Artikel nun „einpiepsen“ wie an der Kasse im Migros oder Coop. Sie erhalten dadurch Ihren Service und die dazugehörigen Produkte einfacher, schneller und zu tagesaktuellen Preisen.

Diese ganzen Ausführungen waren etwas verwirrend? Dann kommen Sie einfach im Shop vorbei für ein neues Velo oder einen Service – dann können wir Ihnen zeigen, wie schnell und unkompliziert wir Sie bedienen können.

veloport

Aktuell :

Wir sind ready!

 
Der Frühling ist da – und wir sind mit aktuellsten Know-How perfekt vorbereitet, um Ihre Velos und E-Bikes bestens “in Schuss zu klöpfen”.

Bosch Service 2016

Shimano Steps

pinion_servicepartner